SV Blau - Weiß Dölau - Frauenfußball
"Frauenpower von der Heide"

Startseite

Kontakt

Links Sponsoren Verein Waldstadion
 
FSA POLYTAN - POKAL - 2017/18

Ansetzungen / Ergebnisse 2017/18 BWD im FSA-Pokal 2017/18
1. Runde - So. 27.08.17 - 14 Uhr  1. Runde - FC Halle-Neustadt (A)    3:1
Achtelfinale - So. 08.10.17 - 14 Uhr   Achtelfinale - SSV Gardelegen /A)  7:0
Viertelfinale - So.29.10.17 - 14 Uhr   Viertelfinale -  RS Edlau (H)             3:1
Halbfinale  - Di, 01.05.18 - 14 Uhr    Halbfinale -  SV Allstedt (H)        3:0 n.V.
Finale - So, 10.06.18 - 14 Uhr
in Bernburg
  FINALE - 


Ergebnisse -2017/18
Landespokalstatistik BWD Überblick 1989 bis heute
1. Hauptrunde


Blau-Weiß Mädels waren trotz großem Kampf diesmal chancenlos




Anders als zwei Jahre zuvor, als die Dölauerinnen den Regionalligisten vom Magdeburger FFC lange ärgerten,  sorgte der Favorit diesmal schnell für klare Verhältnisse und ließ den Blau Weißen keine Chance.
Die Magdeburgerinnen begannen erwartet druckvoll und versuchten erstmal nicht früh in Rückstand zu geraten. Nach 13 Minuten durchkreuzte der Regionalligist alle Dölauer Pläne und ging mit 1:0 in Führung. Ein Doppelschlag nach gut einer halben Stunde zum 3:0 war neben dem Pausenstand auch schon die Vorentscheidung. Bitter für die Heide-Elf, dass Susann Brosche kurz vor der Halbzeit mit Verdacht auf eine Gehirnerstschütterung ins Krankenhaus gebracht werden musste.
Auch nach dem Seitenwechsel dominierte der MFFC die Partie und erhöhte kurz nach Wideranpfiff auf 4:0. Ein Strafstoßtor zum 5:0 und ein Treffer in der 62. Spielminute sorgten dann für den 6:0 Endstand. Mit letztem Einsatz und viel Kampf verhinderten die Schützlinge von Trainer Dirk Edeler einen höheren Rückstand und überstanden die letzte knappe halbe Stunde ohne Gegentor.
Dölaus Frauen freuten sich am Ende dennoch über den Gewinn der Silbermedaille und wussten das es diesmal nicht wirklich etwas zu holen gab.

Die Mannschaft bedankt sich bei allen mitgereisten Dölauer Anhängern für die Unterstützung und wünscht Susann Brosche gute Besserung.

> Fotos 
> mdr- Bericht
POKALFINALE - Die Daten zum Spiel


Magdeburger FFC
Jana TauerChantal Schmidt, Madlen Herbst, Chantal Isabell Münch, Wiebke Seidler, Karla Görlitz, Caroline Hildebrand, Joy-Luan Spiller (46. - Lena Güldenpfennig), Manuela Knothe (46. - Tabea Alsleben), Antonia Schulz (46. - Emily Katarina Hähnel), Natali Grenz (72. - Lea Mauly)

SV Blau-Weiß Dölau
Katrin Schrecker, Katharina Böhm (85. - Kathrin Fricke), Claudia Brosche, Jule Mertens, Hannah-Madita Gloger (85. - Kathrin Neubert), Susann Brosche (46. - Katja Peters), Laureen Brilka, Anna Louisa Edeler, Mandy Müller, Franziska Lürßen (62. - Anne Hlawatsch), Sarah Krumbein

Tore: 1:0 Manuela Knothe (13.), 2:0 Chantal Schmidt (28.), 3::0 Karla Görlitz (37.), 4:0 Lena Güldenpfennig (47.), 5:0 Tabea Alsleben (57.), 6:0 Natalie Grenz (62.)

Schiedsrichterin: Sarah Hartmann (Osterwieck)
Assistentin 1: Silke Galetzka (Bernburg)
Assistentin 2: 
Sarah Begert (Bitterfeld-Wolfen)
Vierte Offizielle: Charlott Ziehm (Meilendorf)

Zuschauer: 204




Blau-Weiß Mädels nach 3:1 über Edlau im Pokal-Halbfinale






MiZum vierten Mal in Folge feiern Dölaus Frauen den Einzug in ein Landespokal- Halbfinale In einem bis zum Schluss spannenden Spiel waren die Blau Weißen gegen Ligakonkurrent Rot-Schwarz Edlau die bessere Mannschaft und gewannen am Ende verdient mit 3:1. Nach einer torlosen ersten Halbzeit, war es Katharina Böhm die mit einem Doppelschlag (61./65.) nach etwa einer Stunde die Heide-Elf auf die Siegerstraße brachte. Doch die Gäste schlugen nur kurze Zeit später zurück und kamen in der 67. Minute zum 2:1 Anschlusstreffer. Die Gastgeberinnen dominierten weiter die Partie und drängten auf die Entscheidung. Es dauerte doch bis in die Nachspielzeit bis Susann Brosche mit ihrem Tor zum 3:1 (90.+2.) das Weiterkommen sicherstellte.
> Alle Daten zum Spiel
> Fotos (Fotograf Andreas Feineis)


Das FINALE 2016 - Blau-Weiß Mädels forderten den Magdeburger FFC !

Magdeburger FFC - SV Blau-Weiß Dölau 4:1



> Spielbericht
> Alle Daten zum Spiel
> mdr Bericht vom POKAL-FINALE

> Fotos vom Finale