SV Blau - Weiß Dölau - Frauenfußball
"Frauenpower von der Heide"

Startseite

Kontakt

Links Sponsoren Verein Waldstadion
 
NEWS

Unentschieden im letzten Testspiel - 2:2 gegen U17 des Chemnitzer FC







Im letzten Testspiel vor dem Rückrundenstart trennten sich Dölaus Frauen von den U17 Mädels des Chemnitzer FC leistungsgerecht 2:2. Marie Böhme brachte die Blau Weißen in Führung, doch die CFC-Nachwuchskickerinnen drehten die Partie zur zwischenzeitlichen 2:1 Führung. Neun Minuten vor dem Spielende sorgte Susi Helbig dann für den verdienten 2:2 Ausgleichstreffer.
Für die Dölauerinnen, die nächsten Sonntag zu hause gegen Landesmeister Rot-Schwarz Edlau in die Rückrunde starten läuft derzeit noch nicht alles rund und so gehen die Blau Weißen als Außenseiter in die Partie.
> Sa, 18.02.2017 -  12:30 Uhr - BWD - TSV Ebermannstadt    0 : 0 >>>
> So, 26.02.2017 -  14:00 Uhr - BWD - 1. FFC Saalfeld            2 : 4 >>>
> Sa, 04.03.2017 -  13:00 Uhr - BWD - Chemnitzer FC U17      2 : 2 >>>

Vorbereitung 16/17 -  Zwei Siege eine Niederlage



BW Dölau - Eintr. Leipzig Süd              4:3
Auch das zweite Testspiel der Saisonvorbereitung konnten Dölaus Verbandsliga-Mädels verdient gewinnen. Gegen sachsens Landesligisten Eintracht Leipzig Süd gewann die Heide-Elf mit 4:3. In einem abwechslungsreichen Spiel führten unsere Blau-Weiß Mädels durch einen Doppelpack von Susi Helbig zur Pause mit 2:1. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Mandy Müller mit einem sehenswerten Heber auf 3:1, ehe Kathrin Fricke den vierten Treffer für die Blau Weißen erzielte. Die gutmitspielenden Gäste verkürzten dreimal einen Zweitorevorsprung und waren ein guter Prüfstein. Für die Dölauerinnen geht es am kommenden Sonntag, mit dem dritten von vier Vorbereitungsspielen weiter. Unsere Blau-Weiß Mädels empfangen dann den Regionalligisten vom FFV Leipzig.
BW Dölau - BW Brachstedt                   3:0
Mit einem ungefährdeten 3:0 Erfolg im ersten Testspiel gegen Landesligist Blau-Weiß Brachstedt starten Dölaus Mädels erfolgreich in die Vorbereitung. Die Heide-Elf bestimmte über die gesamte Spielzeit klar das Geschehen und kam zu vielen guten Torchancen, die zunächst jedoch ungenutzt blieben. Dölaus Trainer Dirk Edeler, der noch auf einige Leistungsträgerinnen verzichten musste, zeigte sich, bis auf die mangelnde Chancenverwertung recht zufrieden. Für unsere Blau-Weißen trafen Sarah Krumbein und zweimal Susi Helbig.
Testspiele:
So, 24.07. -  BW Dölau - BW Brachstedt                   3:0
So, 31.07. -  BW Dölau - Eintr. Leipzig Süd              4:3
So, 07.08. -  BW Dölau - FFV Leipzig                       1:3

Blau-Weiß feiert 25 Jahre Frauenfußball

Die Frauen des SV Blau-Weiß Dölau hatten sich zu ihrem Jubiläum „25 Jahre FrauenFußball – SV Blau-Weiß Dölau“ meisterliche Gäste eingeladen. Im Jubiläumsturnier war neben den Gastgeberinnen der Berliner Meister SV Blau-Gelb Berlin und der Landesmeister aus Sachsen- Anhalt SV Rot-Schwarz Edlau am Start. In einem gutklassigen Turnier siegte Rot-schwarz Edlau vor dem Blau-Gelb Berlin und den Dölauerinnen. Eines der Highlights des Tages war das Traditionsspiel der Dölauer Traditionsmannschaft und dabei gewannen die Dölauer „Old Ladies“ gegen die Ü40 Kreisauswahl des KFV Salzland mit 3:1. Neben vielen ehemaligen Dölauer Spielerinnen waren auch die ehemaligen Trainer dabei und somit war es eine rundum gelungene Veranstaltung.
> Fotos 

Unsere Blau-Weiß Mädels feiern ihr Pokal-Finale!

Glückwunsch Mädels für ein tolles FINALE!


Blau-Weiß Mädels weiter im Landepokal - Sportgericht wertet für die Heide-Elf



Das Landespokalspiel zwischen unseren Blau-Weiß Mädels und dem SV Allstedt (1:4) wurde vom Sportgericht im Nachhinein für die Dölauerinnen gewertet. Die Gäste hatten in der Achtelfinalpartie gleich 3 Nachwuchsspielerinnen unberechtigt eingesetzt. Der Fußballverband veranlasste darauf hin ein Sportgerichtverfahren und das Urteil fiel folgerichtig zu Gunsten der Heidekickerinnen aus.
Dölaus Frauen spielen somit am 8. November im Viertelfinale bei Besiegdas Magdeburg.
> Landespokal Ergebnisse

Klare Heimniederlage gegen Vizemeister Magdeburger FFC II


Mit 1:5 verloren unsere Blau Weiß Mädels ihr erstes Heimspiel der neuen Landesligasaison. 25 Minuten lang konnten die Dölauerinnen mit den favorisierten Gästen mithalten, danach gingen die Elbestädterinnen in Führung und dominierten auch in der Folgezeit die Partie. Den Dölauer Treffer zum zwischenzeitlichen 1:3 erzielte Sarah Krumbein mit einem sehenswerten Freistoß aus 25 Metern in den rechten oberen Torwinkel. Am Ende mussten sich die Blau Weißen klar geschlagen geben und konnten das Tempo der Magdeburgerinnen über die gesamte Spielzeit nicht mitgehen. 

> Alles Daten zum Spiel

 
Dölauerinnen mit gerechter Punkteteilung in Allstedt


Mit einem 1:1 Unentschieden trennten sich Dölaus Frauen vom gastgebenden SV Allstedt und holten somit ihren ersten Punkt im Auftaktspiel der neuen Landesligasaison. Nach dem frühen Rückstand (14.), konnte Dölaus Kapitän Claudia Brosche nach etwa einer halben Stunde mit einen sehenswerten Tor aus zirka 30 Metern zum 1:1 ausgleichen. Danach entwickelte sich ein intensives Spiel mit einigen guten Chancen auf beiden Seiten. Nach der Pause vergaben zunächst die Gastgeberinnen eine Großchance zur Führung und in der Schlussminute verpasst Sarah Krumbein mit einem Pfostenschuss den Siegtreffer für Blau Weiß. Somit blieb es am Ende beim leistungsgerechten 1:1, mit dem die Dölauerinnen insgesamt recht zufrieden sind.
> Alles aten zum Spiel

Trainer Dirk Edeler kehrt zu den Blau-Weiß Mädels zurück

Nach einem Jahr Pause übernimmt Dirk Edeler wieder die Landesliga Frauen des SV Blau-Weiß Dölau. Nach dem für die kommende Saison keine passende Lösung für die sportliche Leitung der Blau-Weiß Mädels gefunden wurde, hat sich der 44-jährige bereiterklärt das Traineramt zu ubernehmen. Dirk Edeler trainierte bereits von2007 bis 2014 einige Dölauer Mädchen- und Frauenteams und hatte großen Anteil an deren Erfolge. Wir wünschen hiermit unseren alten und neuen Coach viel Erfolg für die kommenden Aufgaben.
 
Blau-Weiß Mädels mit 3. Platz beim Sommer-Cup in Brachstedt


Beim Frauencup der SG BW Brachstedt belegte uns Mannschaft am vergangenen Freitagabend den 3. Platz. In einem mit 12 Mannschaften recht gemischten Kleinfeldturnier, stand der Spaß  im Vordergrund und alle Teams nahmen es als lockeren Kick zum Saisonabschluss. Unsere Mädels scheiterten im Halbfinale am späteren und verdienten Turniersieger HFC, der im Finale Gastgeber  BW Brachstedt I besiegte, Im Neunmeterschießen sicherten sich die Dölauerinnen gegen Brachstedt II den 3. Platz.
Zudem wurde Sarah Krumbein ins Dreamteam des Turniers gewählt.
Ein großes Dankeschön geht an den Veranstalter und Kevin Kluge  für eine sehr gut durchorgansiertes Turnier.


BW spielte mit: Katrin Schrecker, Leonie Krieger, Sarah Krumbein, Katharina Böhm, Eveline Kurtzke, Nadja Eckerhardt, Kathrin Fricke, Katja Picht

Blau-Weiß Mädels erkämpfen 0:0 in Magdeburg und holen Bronze



Foto Quelle: Sportblog MD
 
Bild des Tages! Torhüterin Kathrin Fricke als Matchwinnerin




Foto Quelle: Sportblog MD

Blau-Weiß Mädels unterliegen Edlau nach Führung


Im letzten Saisonheimspiel verloren die Dölauerinnen als Tabellendritte gegen den Ligazweiten von Rot-Schwarz Edlau mit 1:4. Nach der Führung von Franka Blümel drehten die Gäste das Spiel noch vor der Pause zum 2:1. Im zweiten Spielabschnitt legten die Edlauerinnen noch zweimal nach und gewannen am Ende verdient, aber wohl mit ein zwei Toren zu hoch mit 4:1.
 
Dölauerinnen nach 3:0 Sieg in Allstedt weiter auf Platz drei



Durch einen verdienten 3:0 Auswärtserfolg beim SV Allstedt konnten Dölaus Frauen ihren Platz im Kampf um den 3. Tabellenplatz in der FSA- Meisterrunde weiter untermauern.

Die Dölauerinnen begannen druckvoll und gingen nach guter Vorarbeit von Mandy Müller durch Marie Sophie Böhme in der 10. Spielminute mit 1:0 in Führung. Danach scheiterte erst Sarah Krumbein an Allstedts Torhüterin und auch der Distanzschuss von Susi Helbig ging knapp übers Allstedter Tor. Die letzte Viertelstunde der ersten Hälfte gehörte dann den Gastgeberinnen, doch ohne das Dölauer Tor ernsthaft in Gefahr zu bringen.

Nach dem Seitenwechsel legte die Heide-Elf wieder furios los und ein Kopfball von Anja Helling verfehlte das Tor nur um Zentimeter. Kurz darauf hatten die Allstedterinnen ihr bis dahin größte Chance zum Ausgleich, doch der Schuss aussichtsreicher Position verfehlt klar das Dölauer Gehäuse. Für die Vorentscheidung sorgte dann Kapitän Anja Helling, die mit einem sehenswerten Tor aus etwa 30 Metern fdas 2:0 (77.) markierte. Die Gastgeberinnen probierten dann alles und setzten die Blau Weißen noch mal unter Druck. Dölaus Torhüterin Kathrin Fricke verhinderte mit zwei tollen Reflexen den Anschlusstreffer. Acht Minuten vor dem Spielende räumte Mandy Müller mit ihrem „Traumtor“ unhaltbar in den Torwinkel alle Zweifel an einem Dölauer Sieg aus dem Weg und erzielte den 3:0 Endstand.

Damit bleiben Dölaus Mädels mit sechs Punkten Vorsprung auf Verfolger MSV Wernigerode weiter auf dem dritten Platz der Tabelle. Dennoch haben die Dölauerinnen mit den Tabellenzweiten Edlau und Ligaspitzenreiter Magdeburger FFC ein recht schweres Restprogramm und die Frauen aus dem Harz auch noch eine Nachholspiel

Dölauer Notelf gibt Zweitoreführng aus der Hand


Am 7. Spieltag der FSA- Meisterrunde verpassten Dölaus Frauen eine großen Schritt in Richtung Bronzemedaille. Beim Gastspiel in Pouch mussten sich die Blau Weißen nach einer 2:0 Halbzeitführung am Ende mit einem 2:2 Unentschieden begnügen.
Die Dölauerinnen, die mit dem „letzten“ Aufgebot und gerade elf Spielerinnen an die Goitzsche reisten, erwischten einen Start nach Maß und gingen nach 18 Minuten durch Stefanie Süßmann in Führung. Nur zehn Minuten später erhöhte Rebecca Wernicke nach einer sehenswerten Vorarbeit von Sarah Krumbein auf 2:0. Die spielerisch starke erste Halbzeit der Heide-Elf, wurde durch die mangelnde Chancenverwertung etwas getrübt und so stand es zur Halbzeit „nur“ 2:0. Die Gastgeberinnen kamen etwas besser aus der Kabine und erzielten kurz nach Wiederanpfiff den 1:2 Anschlusstreffer. Kurz darauf hatte erst Franka Blümel und dann Rebecca Wernicke das 3:1 auf dem Fuß, doch diese zwei großen Torchancen blieben ungenutzt. In der 68. Spielminute sollten sich die ausgelassenen Tormöglichkeiten der Dölauerinnen rechen und Lisa Kittler gleicht mit ihrem zweiten Treffer im Spiel zum 2:2 aus.
Am Ende nahmen die Blau-Weiß Mädels einen Zähler mit auf die Heimreise und wussten nicht recht, wie sie den Punktgewinn einordnen sollten.
Durch den 5:1 Erfolg von Verfolger Wernigerode gegen Allstedt, bleibt der Kampf um den dritten Platz weiter spannend.


Völlig verrückter Sieg für Blau-Weiß Mädels gegen Wernigerode


Nach einer guten ersten Halbzeit der Dölauerinnen und einer verdienten 2:0 Führung (Tore: Sarah Krumbein, Franka Blümel) der Gastgeberinnen gegen nur neun MSV-Spielerinnen, schien die Partie schon zur Pause vorentschieden. Doch die zweiten 45 Minuten sollten es in sich haben und nach einer indiskutablen Vorstellung der Heide-Elf in der zweiten Spielhälfte führten die Gäste aus dem Harz durch einen Hattrick von Stephanie Träbert nach 76 Spielminuten nicht mal unverdient 3:2. Die Blau Weißen rappelten sich in den letzten 10 Minuten noch einmal auf und ein sehenswerter Treffer von Susi Helbig, sowie ein Tor mit dem Abpfiff von Mandy Müller besiegelten am Ende einen glücklichen Dölauer 4:3 Sieg.

 
FSA-Pokal: Blau-Weiß Mädels verpassen Finale



Am Ende reichte der großer Kampf einer arg dezimierten Dölauer Mannschaft nicht, um erstmals ins Landespokal-Finale einzuziehen. Neben der verletzten Stammtorhüterin Katrin Schrecker, fehlten mit Kathrin Neubert (Innenbandverletzung), Jana Scheffler (krank), Anna Louisa Edeler (krank) und Mandy Müller (beruflich verhindert) gleich fünf Leistungsträgerinnen und somit traten die Blau Weißen mit einer Notelf an. Der favorisierte Landesligazweite und Gastgeber Rot-Schwarz Edlau hatte in der ersten Halbzeit Feldvorteile, doch die gutorganisierte Dölauer Mannschaft hielt kämpferisch gut dagegen und so ging es torlos in die Pause. Auch nach dem Seitenwechsel lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch und hartumkämpftes Match. Doch in der 79. Spielminute, dann der bittere Rückschlag für die Dölauerinnen. Aus einer stark abseitsverdächtigen Position erzielt Annett Hellmth, die Führung für Edlau und zudem flog Stefanie Süßmann wegen Schiedsrichterbeleidigung vom Platz. Nur drei Minuten später erhöht Candy Kitzing auf 2:0 und macht für den Favoriten alles klar.
Für die Dölauer Mädels gilt es nach dem Pokal-Aus sich auf die FSA- Meisterrunde zu konzentrieren, um mit einem Platz auf dem Treppchen die Saison erfolgreich zu beenden.

Dölauerinnen chancenlos - 1:7 gegen Spitzenreiter Magdeburg


Mit 1:7 kamen die Blau-Weiß Mädels gegen den souveränen Spitzenreiter vom Magdeburger FFC im heimischen Waldstadion unter die Räder. Nach nur vier Minuten führten die Gäste bereits 2:0, danach konnten die Dölauerinnen das Spiel ausgeglichener gestalten und Anja Helling konnte per Kopf noch vor der Pause zum 1:2 Halbzeitstand verkürzen. Nach der Pause ging dann bei den Gastgeberinnen gar nichts mehr und der Tabellenführer schraubte das Ergebnis in regelmäßigen Abständen zum 1:7 Endstand in die Höhe.

Blau-Weiß Mädels verlieren durch fragwürdiges Tor in Edlau


Am Ende ging der Sieg der Gastgeberinnen, aufgrund einiger hochprozentigen Torchancen in Ordnung. Nur das entscheidende Tor der Edlauerin Jana Sämisch hätte nicht zählen dürfen. Nach einem Zusammenprall zwischen Dölaus Torhüterin Katrin Schrecker und Mittelfeldspielerin Kathrin Neubert, blieben beide Dölauer Spielerinnen verletzt am Boden liegen, Schiedsrichter Thomas Grabaum ließ das Spiel zunächst weiter laufen.... Dann entschied sich der Schiedsrichter die Partie mit einem unüberhörbaren Pfiff doch zu unterbrechen und daraufhin haut Jana Sämisch den Ball aufs leere Dölauer Tor in die Maschen. Nach großer Verwirrung und dann zur Verwunderung für alle, gibt Schiri Grabaum das Tor. Die beiden Dölauerinnen wurde längere Zeit behandelt, für Torhüterin Katrin Schrecker gings weiter. Kathrin Neubert konnte aufgrund einer schwereren Knieverletzung nicht weitermachen und fällt wohl mehrere Wochen aus. Von hier aus und von der gesamten Mannschaft erst mal gute Besserung! Die Partie blieb über die gesamte Spielzeit weiter spannend, da Edlau ihre zwei drei klaren Tormöglichkeiten nicht nutzen konnte. Unser Blau Weißen versuchten in den letzten zehn Minuten, noch einmal alles um den Ausgleich zu erzielen, doch wurden die wenigen gefährlichen Situationen vor dem Edlauer Tor zu leichtfertig vergeben. So blieb es am Ende bei einem sicherlich verdienten Edlauer Sieg, mit einem jedoch "sehr faden Beigeschmack".

Dölauerinnen bleiben nach 3:2 Heimsieg weiter ungeschlagenlagen



Am 3. Spieltag der FSA-Meisterrunde erreichten unsere Blau-Weiß Mädels gegen den SV Allstedt einen schwererkämpften 3:2 Heimerfolg und festigen den 2. Tabellenplatz. Die Gastgeberinnen gingen durch ein Kopfballtor von Anja Helling (25.) und ein sehenswertes Freistoßtor von Jana Scheffler (44.) mit 2:0 in Führung. Doch kurz vor dem Halbzeitpfiff schafft Allstedt den 2:1 Anschlusstreffer (45.) und damit war die Partie w.ieder offen. Auch nach dem Seitenwechsel verlangten sich beide Teams alles ab und die Allstedterin Julia Rödger kann mit ihrem zweiten Treffer im Spiel zum 2:2 (60.) für die Gäste ausgleichen. Aber auch die Blau Weißen konnten noch einmal zurückschlagen und Steffi Süßmann hämmerte den Ball aus etwa 25 Metern zum 3:2 Sieg (77.) ins Gästetor.
Glückwunsch Mädels für den Dreier und für die super Serie mit 7 Pflichtspielen in Folge ungeschlagen!

> Alle Daten zum Spiel


Blau-Weiß Mädels stehen nach 4:2 Sieg Landespokal- Halbfinale











Am Ende musste im Dölauer Waldstadion noch mal gezittert werden, ehe der  Einzug ins Landespokal-Halbfinale der Dölauer Mädels feststand. Dabei führten die Gastgeberinnen nach etwa einer Stunde klar mit 3:0 und die Partie schien zu Gunsten der Blau Weißen gelaufen. Franka Blümel brachte Dölau nach 13 Minuten in Führung und so ging es auch in die Pause. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Anja Helling mit einem Kopfball auf 2:0 (49.min) und nur zehn Minuten später traf die eingewechselte Mandy Müller zum 3:0. Für eine spannende Schlussphase sorgten dann vor allem die Gäste aus der Altmark, die mit einem Doppelpack von Katharina Rohr auf 2:3 verkürzten und somit die letzten zehn Minuten zu einem echten Pokalfight werden ließen. Die Dölauerinnen hielten dann aber kämpferisch bis zum Schluss dagegen und Susi Helbig setzt mit ihrem Tor zum 4:2 den Schlusspunkt in einem hartumkämpfen Pokalspiel.

> Alle Daten zum Spiel

> Bilder 1 / Bilder 2

> Bericht vom FSA zu den Viertelfinalspielen

> FSA-Pokalseite unserer Blau Weißen


Last-Minute Sieg für unsere Blau-Weiß Mädels gegen Pouch



Durch einen 2:1 Heimerfolg gegen den SV Pouch/Rösa feiern unsere Blau Weiß Mädels den ersten Sieg in der FSA-Meisterrunde. In einem kampfbetonten Spiel brachte Kathrin Neubert die Dölauerinnen nach einem Eckball mit 1:0 in Führung (27.). Nur fünf Minuten später nutzten die Gäste einen Stellungsfehler der Blau Weißen aus und glichen zum 1:1 aus. Nach der Pause hatten die Gastgeberinnen mehr vom Spiel und verpassten ein ums andere Mal den Führungstreffer zu erzielen. Doch in der 90. Spielminute war es dann soweit und Stefanie Süßmann sorgt mit einem sehenswerten Schlenzer über die Gäste- Torfrau für den verdienten 2:1 Siegtreffer.
> Alle Daten zum Spiel

Rückrunden-Tetspiele 14/15: Höhen und Tiefen liegen dicht beieinander

 




4:1 Testspielsieg gegen Rot-Schwarz Edlau

Zum Abschluss der Rückrundenvorbereitung gewannen Dölaus Frauen ein Testspiel gegen den sechsmaligen Landesmeister Rot-Schwarz Edlau klar mit 4:1 und gehen optimistisch in den 2. Saisonhalbjahr. Gegen den derzeitigen Tabellendritten der Landesliga Staffel Nord zeigten sich die Blau Weißen in bester Spiellaune und gingen durch einen Doppelschlag von Marie Böhme (10./12.) mit 2:0 früh in Führung. Nach der Pause trafen Leonie Krieger und Susi Helbig zum zwischenzeitlichen 4:0, ehe Susanne Böhnisch kurz vor dem Spielende (87.) den 4:1 Endstand erzielte.
 > Alle Daten zum Spiel


1:3 Niederlage gegen Regionalligist HFC

Im 3. Testspiel der Rückrundenvorbereitungen unterlagen unsere Blau-Weiß Mädels in einem ausgeglichen Spiel den Regionalliga-Frauen des Halleschen FC mit 1:3 (1:1). Den zwischenzeitlichen Ausgleich für die Heide-Elf erzielte Anna-Louisa Edeler. Die favorisierten Gäste konnten in den letzten fünf Minuten die Partie für sich entscheiden und kamen in der 85. und mit einem Strafstoß Inder 87. Minute zum 1:3 Siegtreffer.
> Alle Daten zum Spiel

3:2 Sieg gegen Landesligist Eintr. Leipzig Süd II
Im zweiten Testspiel der Rückrundenvorbereitung gewannen unsere Blau-Weiß Mädels gegen die Regionalligareserve von Eintracht Leipzig Süd mit 3:2. Die frühe Dölauer Führung (2.) durch Stefanie Süßmann konnten die Leipzigerinnen nach etwa einer halben Stunde ausgleichen, ehe Leonie Krieger mit einem Doppelschlag (40./43.) kurz vor der Pause zum 3:1 für die Dölauerinnen traf. Im zweiten Spielabschnitt kamen die Gäste in der 73. Minute noch zum 3:2 Anschluss.
> Alle Daten zum Spiel

BW Dölau - Germania Maasdorf 2:2

FSA- Hallen-Cup: Blau-Weiß Mädels mit 7. Platz

 


HLM - Endrunde
Beim FSA-Hallencup 2015 gab es für unsere Mädels nichts zu holen und am Ende sprang nur ein 7. Platz heraus.
In der Gruppenphase konnte die Dölauerinnen zwar den späteren Turniersieger HFC trotz einer 1:2 Niederlage Einiges abverlangen, jedoch boten die Blau Weißen gegen Arneburg (1:2) und Magdeburger FFC II (0:4) nur mäßigen Hallenfußball und verloren die beiden weiteren Gruppenspiele.
Am Ende konnten unsere Mädels mit dem einem verdienten 2:0 Erfolg im Spiel um Platz 7 gegen Ligakonkurrent SV Allstedt den letzten Platz verhindern.
Den Turniersieg sicherte sich der Hallesche FC, vor dem Magdeburger FFC und Rot-Schwarz Edlau.
> Bericht Fußballverband
> Bilder 1 / Bilder 2


FSA- Hallen-Cup 2015: Dölauerinnen erreichen Endrunde

 


HLM - Vorrunde

Beim Vorrundenturnier zum FSA-Hallen-Cup 2015 in Köthen schafften Dölaus Frauen mit vier Siegen und einer Niederlage als Gruppenerster die Qualifikation zur Endrunde am 24. Januar in Bernburg.

Nach einer 2:3 Auftaktniederlage gegen den späteren Zweitplatzierten von der SpG. Osterfeld/Zeitz, meldeten sich Dölaus Mädels mit einem 3:2 Erfolg über Ligakonkurrent Eintracht Bad Dürrenberg ins Turnier zurück. Danach zeigten die Frauen um Spielführerin Anja Helling gegen Hallenkreismeister Dabrun/Jessen und Union Sandersdorf sehenswerten Hallenfußball und gewannen mit je 4:1. Im letzten Turnierspiel gegen den SV Merseburg 99 gelang den Dölauerinnen ein 2:1 Erfolg und somit der Gruppensieg.

Damit spielen die Frauen des SV Blau-Weiß Dölau am 24. Januar bei der FSA-Hallen-Cup Endrunde in Bernburg gegen die besten acht Hallenteams in Sachsen-Anhalt.
Die Vorjahresvizemeisterinnen treffen dabei auf den Magdeburger FFC, Hallenscher FC, Rot-Schwarz Edlau,  Rot-Weiß Arneburg, Magdeburger FFC II, SV Allstedt und die Spg, Osterfeld/Zeitz.

> Ergebnisse/Tabelle - Vorrundengruppe 3

Für BW spielte: Krumbein, Fricke – Brosche (4), Böhm, Müller (2), Blümel, Neubert (1), Helbig (3), Süßmann, Edeler (1), Helling (4)

Blau-Weiß Mädels feiern Turniersieg in Wernigerode

 

Zum Auftakt der Hallensaison gewannen unsere Mädels souverän und ohne Niederlage das Hallenturnier von Germania Wernigerode.Die Blau Weißen starteten mit zwei klaren Siegen (2:0 gegen Eintr. Osterwieck, 3:0 SV Ströbeck) optimal in das Turnier. Danach folgte gegen den Gastgeber und Vorjahressieger Germania Wernigerode ein knapper 1:0 Erfolg, sowie gegen den SC Harlingerode ein ungefährdeter 3:0 Sieg. Zum Abschluss trennten sich die Blau-Weiß Mädels von der SpG. Breitenhagen/Calbe 1:1 unentschieden und holten sich mit 13 Punkten und 10:1 Toren vor Germania Wernigerode und Breitenhagen/Calbe überlegen den Turniersieg. Beste Dölauer Torschützen waren Kathrin Fricke und Susi Helbig mit je 3 Toren.

BWD: Krumbein – Brosche (1), Böhm, Müller (2), Blümel, Wernicke (1), Helbig (3), Fricke (3), Edeler


Pokalauslosung FSA-Pokal - Achtelfinale: Blau-Weiß reist in die Altmark

 



Im Achtelfinale des FSA-Landespokal müssen unsere Blau-Weiß Mädels zum Kreispokalsieger Altmark/West zur SG Beetzendorf/ Immekath in die Altmark reisen. Das ergab die Auslosung am Montag Nachmittag in Magdeburg. Gespielt wird am 2. November in Immekath.

> Die Auslosung als Video von mdr.de
> Die Ansetzungen der Achtelfinalspiele

Vorbereitung 14/15: Testspiele mit Niederlage und Sieg

 







Eintracht Leipzig Süd II - BW Dölau  4:1
Nach den ersten intensiven Trainingseinheiten absolvierten die Blau Weißen beim Sachsens Landesligaufsteiger Eintracht Leipzig Süd II ihr 1.Testspiel und mussten sich mit 4:1 geschlagen geben.. Die Dölauernnen gingen durch Susi Helbig früh in Führung und kassierten kurz vor der Pause den 1:1 Ausgleich. In der zweiten Halbzeit erwischten die Leipzigerinnen den besseren Start und gingen in der 52.  Minute in Führung. Danach sah man im Dölauer Spiel gute Ansätze, sowie auch einige Schwächen und diese Nachlässigkeiten bestraften die Gastgeberinnen noch mit zwei  weiteren Gegentoren.

BW Dölau - SG LVB Leipzig   4:2
Den letzten Test vor dem Pflichtspielstart gewannen Dölaus Frauen gegen den Vize-Landesmeister aus Sachsen die SG LVB Leipzig mit 4:2. In einem recht ausgeglichen Spiel gingen die Blau Weißen durch einen verwandelten Foulstrafstoß von Franka Blümel früh (2.) in Führung. Die Gäste zeigten sich zunächst unbeeindruckt und drehten die Partie mit zwei gutherausgespielten Toren auf 2:1. Für die Dölauer 3:2 Halbzeitführung sorgten dann mit einem Doppelschlag Neuzugang Rebecca Wernicke. Nach dem Seitenwechsel hatten die Blau Weißen das Spiel gut im Griff und eine tolle Einzelleistung von Stefanie Süßmann sorgte für den 4:2 Endstand. Am Ende gab es einen verdienten Dölauer Erfolg, der viele positive Erkenntnisse brachte.

> Fotos vom Spiel

Trainer Dirk Edeler hört auf – Dölauer Mädels suchen neuen Coach

 

Dölaus Frauen-Landesliga Trainer Dirk Edeler stellt zum Saisonende sein Amt als Cheftrainer zur Verfügung. Nachdem er 2007 bis 2010 wesentlich an den Erfolgen der Mädchenteams mitgewirkt hat und von 2010 bis 2014 erfolgreich die Landesliga-Frauen leitete, zieht sich der 42-jährige aus zeitlichen Gründen vom Trainergeschäft zurück. Teammanager Matthias Hempel „Wir bedauern den Abgang von Dirk sehr, verstehen aber seine Entscheidung. Es wird schwer die Lücke zu füllen, die er hinterlässt. Der Vorstand des SV Blau-Weiß Dölau und die Frauenmannschaft bedanken sich für sein Engagement in Diensten des Dölauer Frauen- und Mädchenfußballs und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute“.
Der SV Blau-Weiß Dölau sucht ab sofort für seine Frauenmannschaft eine/n Cheftrainer/in. Wir suchen eine engagierte Persönlichkeit mit Interesse an der fußballerischen Weiterentwicklung der Mannschaft, sowie Kenntnisse in der Trainingsarbeit und in der Mannschaftsführung. Interessierte können sich unter folgenden Kontakt melden: Matthias Hempel Tel. 017631766645 oder 03456800347 / mhempel@bw-doelau.de

Testspiele zur Rückrunde verliefen sehr durchwachsen

 

BW Dölau - Eintracht Leipzig Süd II   0:0
BW Dölau - Germania Massdorf   9:1
> Daten zum Spiel
BW Dölau - SG LVB Leipzig II   1:1
BW Dölau - Weimarer FFC   1:3
> Bilder zum Spiel

Dölaus Frauen werden Turniersieger in Borna

 

Zum Abschluß der diesjährigen Hallensaison holten sich unsere Mädels beim Hallenturnier in Borna verdient den Turniersieg. In dem mit 10 Mannschaften recht ausgeglichen Teilnehmerfeld, zogen die Blau Weißen als Erster der Vorrundengruppe in das Halbfinale ein, wo die Gastgeberinnen vom Bornaer SV mit 1:0 bezwungen wurden.
Im Finale gegen den DFC Westsachsen Zwickau gewannen die Mädels um Kapitän Anja Helling mit 1:0 und wurden Turniersieger.

Dölauerinnen werden sensationell Vize-Hallen-Landesmeister 2014

 


Bei der FSA-Futsal-Hallen-Landesmeisterschaft erreichten unsere Mädels nach einer tollen Turnierleistung verdient das Finale, in dem die Blau- Weißen sich am Ende dem Magdeburger FFC aus der 2. Bundesliga knapp mit 1:3 geschlagen geben mussten.  Zu besten Torhüterin des Turniers wurde unsere Lisa Schneider gewählt.
> Diashow unserer Blau-Weiß Mädels
> Bericht vom Fußballverband mit Ergebnissen
> Siegerehrung Video
> Platzierungsspiele Video
> Gruppenspiele Video
> Vorrunde Video

Glückwunsch Mädels !

5. Platz in Naunhof - 8. Platz in Dresden und Mandy Müller beste Spielerin

 

Mit einem 5. Platz beim Lady's-Cup in Naunhof starten Dölaus Frauen in ihre beiden Hallenturniere an diesem Wochenende. Bei einem recht ausgeglichenem Turnier in Naunhof siegte am Ende der Regionalligist Eintracht Leipzig Süd vor Eintracht Bad Dürrenberg.
So spielte BW: Fricke - Helbig, Edeler, Blümel, Helling, Neubert, Krieger, Picht
Die Daten zum Turnier in Naunhof (Ergebnisse etc.)

Beim starkbesetzten Hallenturnier in Dresden belegte unsere junge Dölauer Mannschaft den 8. Platz von zwölf Teams. Unsere Mädels schafften als Zweiter zwar den Einzug ins Viertelfinale mussten sich aber danach der starken Konkurrenz geschlagen geben. Die beste Spielerin des Turniers stand in den Reihen der Blau Weißen und somit erhielt Mandy Müller (Foto links) verdient diese Auszeichnung

Dölauerinnen werden beim Hallenturnier des FSV Lengefeld Zweite

 

Beim dritten Hallenauftritt der Saison landeten Dölaus Frauen beim Turnier des FSV Lengefeld in Kelbra auf einem guten zweiten Platz. Nach zwei Remis zum Auftakt (1:1 gegen Union Mühlhausen sowie SV Allstedt) schafften die Blau-Weißen dank eines 4:1 Erfolges gegen den FSV Lengefeld den Einzug ins Halbfinale. In der Runde der letzen 4 traf man auf Fortuna Brücken und behielt in einem spannenden Match am Ende mit 3:1 nach Neunmeterschießen (1:1) die Oberhand. Im Finale mussten sich die Edeler-Schützlinge dann in der Neuauflage des Eröffnungsspieles dem Thüringer Verbandsligisten von Union Mühlhausen denkbar knapp mit 0:1 geschlagen geben.
So spielte BW: Schneider - Helbig (1), Schlegel (1), Edeler, Müller (1), Blümel (2), Lässig (1), Krumbein, Helling (3)
Die Daten zum Turnier (Ergebnisse, Torschützen etc.)

HLM- Vorrunde: Dölauerinnen schaffen Einzug in die Endrunde


Bei der Hallen-Landesmeisterschafts-Vorrunde in Schönebeck landeten Dölaus Frauen punktgleich (13 Pkt.), aber aufgrund des schlechteren Torverhältnisses (18:4) knapp hinter Landesmeister Edlau auf Platz zwei der Vorrundengruppe 2, schafften als bester Gruppenzweiter aber dennoch die Qualifikation für die Endrunde. Die einzigen Zähler gaben die Blau Weißen im Auftaktspiel beim 2:2 gegen Edlau ab. Danach folgten vier klare Siege in vier Spielen.
Ergebnisse Vorrundengruppe 2:
BWD - Edlau 2:2
BWD - FC Halle-Neustadt 4:1
BWD - Schönebecker SV 3:0
BWD - Gröbzig 5:1
BWD - Allstedt 4:0
So spielte BW: Schneider - Helbig, Bein (1), Schlegel, Neubert (2), Lässig (2), Scheffler (6), Edeler (2), Müller (5)
Ergebnisse Vorrundengruppe 1
Ergebnisse Vorrundengruppe 3
 
3. Platz beim Hallencup in Spergau


Beim ersten Hallenturnier des Jahres erkämpften Dölaus Frauen in der Spergauer Jahrhunderthalle einen guten dritten Platz.
Nach einem 5:1 Auftaktsieg gegen Reinsdorf, folgte ein torloses Remis gegen den späteren Turniersieger Freyburg. Danach ging es gegen beide Teams des Gastgebers und nach einem 1:0 Sieg über die Zweite, verloren unsere Mädels mit 1:2 gegen die Erste Mannschaft der Eintracht. Gegen den ESV Merseburg (5:0) und gegen ASV Eisleben (4:1) kamen die Blau Weißen zu klaren Siegen und sicherten sich somit einen Platz auf dem Treppchen.
Für die Überraschnug des Abends sorgte der FC RSK Freyburg. Der Tabellenführer der Kreisliga Burgenland verdrängte im letzten Turnierspiel die favorisierten  Gastgeberinnen von Eintracht Bad Dürrenberg I von der Tabellenspitze und wurden damit Turniersieger.
> Ergebnisse / Abschlußtabelle
So spielte BW:
Lisa Schneider, Mandy Müller (4), Kathrin Neubert, Vivian Bolze (1), Marie Böme (4), Franka Blümel (2), Kati Böhm (1), Nathalie Schlegel, Maria Lässig (4)
 
 
1:0 Erfolg im Testspiel gegen den Magdeburger FFC II


Nach dem Pokal-Aus in Runde 1 nutzten Dölaus Landesliga-Frauen das "spielfreie" Wochenende für ein Testspiel gegen die Bundesliga- Reserve vom Magdeburger FFC, um im Spielrhytmus zu bleiben und einiges zu probieren. Am Ende schafften die Blau-Weißen dabei dank eines sehenswerten Freistoß-Treffers von Jana Scheffler einen verdienten 1:0 Erfolg gegen die favorisierten Kickerinnen aus der Landeshauptstadt. "Auch wenn das Ergebnis diesmal zweitrangig war, macht es doch immer Spaß, als Sieger zum Platz zu gehen", waren sich am Ende alle einig. Kommenden Sonntag geht es für die Blau-Weißen im Liga-Alltag weiter und dann will man sich im Stadtderby beim FC Halle-Neustadt unbedingt für die 0:1 Niederlage in der vergangenen Saison revanchieren.
BWD spielte mit: Lisa Schneider - Jana Scheffler, Julia Schlösser, Nathalie Schlegel, Katja Picht, Becky Martins, Susi Helbig, Stefanie Bein, Anja Helling, Kathrin Neubert, Kathrin Fricke, Franka Blümel, Maria Lässig, Kati Böhm
 
Pokal-Aus bei Eintracht Bad Dürrenberg

Mit einer knappen und vermeidbaren 0:1 Niederlage bei Eintracht Bad Dürrenberg  verabschieden sich Dölaus Frauen bereits in der 1. Runde aus dem FSA-POLYTAN-Pokal. In einem ausgeglichen Spiel mit wenig Torchancen auf beiden Seiten gingen die favorisierten Gastgeberinnen nach einem Eckball in der 67. Minute in Führung. Die Dölauerinnen starteten danach noch einmal eine Schlussoffensive, brachten aber das gegenerische Tor zu selten in Gefahr. Kurz vor dem Spielende hatte Franka Blümel die größte Dölauer Torchance, doch ihr Heber über die geschlagene Eintracht-Torfrau wurde noch auf der Torlinie geklärt und es blieb beim 1:0 Erfolg der Gastgeberinnen. Am kommenden Sonntag treffen beide Mannschaften zum Saisonauftakt im Dölauer Waldstadion erneut aufeinander.

BW spielte mit: Lisa Schneider - Becky Martins, Nathalie Schlegel, Susi Helbig, Anja Helling, Maria Lässig, Mandy Müller, Louisa Edeler, Kathrin Fricke, Kathrin Neubert, (58. Vivian Bolze),  Franka Blümel 
 
Remis im letzten Test gegen Regionalligisten

Im dritten und letzten Testspiel trennten sich die Dölauerinnen von Regionalligaaufsteiger MSV Wernigerode 2:2 (2:1) Unentschieden. In einer starken Dölauer ersten Halbzeit brachten Leonie Krieger und Vivian Bolze die Heide-Elf mit 2:0 in Führung, ehe die Gäste aus dem Harz noch auf 2:2 ausgleichen konnten. Auch Trainer Dirk Edeler sprach nach dem Spiel von einer sehr guten ersten Halbzeit, sah aber auch in der zweiten Hälfte, dass die Kräfte seiner Mannschaft noch nicht für 90 Minuten hohes Tempo reichen.

BW spielte mit: Kathrin Fricke - Stefanie Bein, Claudia Brosche, Nathalie Schlegel, Susi Helbig, Sarah Krumbein, Anja Helling, Mandy Müller, Louisa Edeler, Kathrin Neubert, Leonie Krieger, Nadia Eckardt, Vivian Bolze

 
Homepage in neuem Design

Pünktlich zum Start der Saison 2013/2014 gehen Dölaus Landesliga-Frauen mit einer neuen Homepage an den Start. Die Website der Blau-Weißen erstrahlt in neuem Design und die Verantwortlichen freuen sich auf jede Menge Besucher. Die Webmaster sind bemüht, die Homepage schnellstmöglich komplett fertigzustellen und diese stets auf dem neuesten Stand zu halten. Anregungen und Kritik sind ausdrücklich erwünscht.
 
Niederlage im Eröffnungsspiel - Regionalligareserve vom 1. FFV Erfurt siegt 5:1
 

Im Eröffnungsspiel und zweiten Testspiel der neuen Saison mussten unsere Frauen gegen die Regionalligareserve vom 1. FFV Erfurt eine klare 1:5 (1:1) Niederlage  hinnehmen. Die Führung der Gäste konnte Franka Blümel kurz vor der Pause ausgleichen, ehe die Thüringerinnen im zweiten Spielabschnitt mit vier weiteren Treffern den 5:1 Endstand perfekt machten.
Für die Dölauerinnen war es ein echter Härtetest gegen einen spielerisch und läuferisch guten Gegner, wobei die Niederlage wohl um ein zwei Tore zu hoch ausfiel. Nach zwei Wochen im Training gibt es bei den Blau Weißen noch einige Reserven. Aufgrund der recht vielen Auswechslungen, mit sechs Ersatzspielrinnen, fehlte im zweiten Spielabschnitt oftmals die Ordnung. Etwas besser lief es dagegen in Halbzeit eins, in der die Heide-Elf mit einigen guten Aktionen zu gefallen wusste.

BW spielte mit: Kathrin Fricke - Susi Helbig, Claudia Brosche, Katja Picht, Vivian Bolze, Anja Helling, Stefanie Bein, Kathrin Neubert, Maria Lässig, Andrea Jurkiewicz, Nathalie Schlegel, Franka Blümel, Manja Köhler, Annika Wallenfang, Mandy Müller, Sarah Krumbein

 
SV Blau-Weiß Dölau eröffnet Kunstrasenplatz

 

Es ist vollbracht. Am 16. August war es endlich soweit und nach etwa dreimonatiger Bauzeit wurde der neue Kunstrasenplatz im Dölauer Waldstadion feierlich eingeweiht. Neben  Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand und Halles Fußballchef Wolfgang Tiffert wollten rund einhundert Mitglieder und Gäste die offzielle Eröffnung des neuen Dölauer Waldstadions miterleben.

Premieren und Comebacks beim ersten Testspiel - 1:1 bei ELS II
 


Zwei Tage nach dem Trainingsauftakt trennten sich unsere Blau Weißen von der Regionalligareserve von Eintracht Leipzig Süd leistungsgerecht Remis. Bei hochsommerlichen Temperaturen brachte Maria Lässig die Heide-Elf in Führung, ehe die Gastgeberinnen kurz vor der Pause ausgleichen konnten. Mit Kathrin Neubert (schwanger) und Maria Lässig (verletzt) kehrten zwei Spielerinnen nach etwa einem Jahr wieder auf den Rasen zurück und feierten ein erfolgreiches Comeback. Mit Andrea Jurkiewicz wurde wieder eine langjährige Spielerin reaktiviert um die Mannschaft vollzählig zu bekommen. Dafür noch mal ein großes Dankeschön vom kompletten Team. Weiter kamen Stefanie Bein (Ex-HFC) und Vivian Bolze (Nietleben), zwei von vier Neuzugängen zu ihrer Premiere im Trikot der Blau Weißen. Das Spiel war über weite Strecken ausgeglichen und nach einer guten Dölauer Anfangsphase und der Führung, kamen die Leipzigerinnen besser ins Spiel und glichen noch im ersten Spielabschnitt verdient zum 1:1 aus. In Halbzeit zwei bliebt die Partie weiter offen und umkämpft, doch am Ende bliebt es beim gerechten Remis. Dölaus Trainer Dirk Edeler zeigte sich aufgrund der frühen Phase der Vorbereitung und der schwierigen Personalsituation mit dem Spiel seiner Mannschaft zufrieden.

BW spielte mit: Lisa Schneider - Susi Helbig, Claudia Brosche, Katja Picht, Vivian Bolze, Anja Helling, Anna-Louisa Edeler, Stefanie Bein, Kathrin Neubert, Maria Lässig, Andrea Jurkiewicz, Sarah Meißner